Sonstiges » Hinter den Messekulissen

Hinter den Messekulissen

WDR-Reportagereihe ab 19. August

Quelle: WDRDass Messe ist, bekommen viele Kölnerinnen und Kölner spätestens dann mit, wenn die Bahnen voller sind als üblich und der Verkehr rund um das Messegelände deutlich zunimmt. Was auf dem Messegelände passiert, bleibt ihnen – zumindest bei den Fachmessen – verborgen, was hinter den Kulissen passiert sowieso.

Mehr Licht ins Dunkel bringt der WDR mit einer vierteiligen Serie: Vom 19. bis 22. August steht  in der Lokalzeit Köln jeden Abend ein anderer Aspekt rund um die Koelnmesse im Mittelpunkt einer ca. vierminütigen Reportage.

WDR-Team auf dem MessegeländeAm Montag, 19. August, geht es mitten ins Geschehen. Das WDR-Team begleitet unsere Veranstaltungstechniker während des Aufbaus zur gamescom. Sie zeigen, was kurz vor der Messe in den Hallen los ist.

Dass nur einen Tag vor Messestart auch rund um das Gelände viel los ist, macht der Einblick in die Aufbaulogistik am Dienstag, 20. August, deutlich. Speditionen aus ganz Europa liefern die letzten Ausstellungsgüter und wollen ihre Ladung möglichst schnell am passenden Hallentor abliefern. Spätestens am nächsten Morgen muss alles seinen Platz gefunden haben.

Abseits des ersten Messetrubels können die WDR-Zuschauer am Mittwoch, 21. August, hinter ansonsten verschlossene Türen schauen. Wir gewähren einen Einblick in unbekannte Orte wie die Kältezentrale oder die Versorgungsschächte unter den Hallen.

Am Donnerstag, 22. August, geht es dann hinein ins Getümmel. Dann steht die gamescom und ihre Besucher im Mittelpunkt der Reportage.

Die WDR Lokalzeit Köln läuft jeweils ab 19:30 Uhr.