Messeplatz Köln » Gutes Ergebnis zwischen zwei…

Gutes Ergebnis zwischen zwei Rekordjahren

Koelnmesse präsentiert erste Zahlen zum Geschäftsjahr 2014

Messe-Chef Gerald Böse: „Wir haben erneut ein selbst gestecktes Etappenziel übertroffen und zwischen zwei Rekordjahren deutlich bessere Zahlen geschrieben als erwartet.“„Wir haben erneut ein selbst gestecktes Etappenziel übertroffen und zwischen zwei Rekordjahren deutlich bessere Zahlen geschrieben als erwartet“, betont Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Im turnusbedingt umsatzschwächeren Jahr 2014 erreichte die Koelnmesse deutlich bessere Zahlen als geplant: Der Umsatz liegt bei rund 230 Millionen Euro und ist damit circa 7 Mio. Euro höher als kalkuliert. Gründe sind vor allem die überplanmäßige Entwicklung einiger Eigenveranstaltungen, der von der Koelnmesse Ausstellungen GmbH betreuten Gastveranstaltungen sowie des Servicegeschäftes. Der turnusbedingte und damit erwartete Verlust in 2014 liegt im einstelligen Millionenbereich und damit erheblich niedriger als für 2014 geplant. Nach dem bisherigen Rekordjahr 2013 wird die Koelnmesse bereits 2015 wieder Bestmarken erreichen. Sie plant für das laufende Geschäftsjahr mit einem Rekordumsatz (rund 300 Mio. Euro) und einem Rekordgewinn (rund 20 Mio. Euro).

Überdurchschnittliche Entwicklung von Veranstaltungen

2014 hat sich ein großer Teil der Koelnmesse-Veranstaltungen bei allen drei im Messewesen wichtigen Parametern – Aussteller, Besucher, Fläche – über dem vom deutschen Messeverband AUMA ermittelten Durchschnitt entwickelt.

Dieser liegt beim Ausstellerwachstum bei rund 1 Prozent. Die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN ist um fast 5 Prozent gewachsen, Rock on! Die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE ist weiter auf Wachstumskurs. die ISM und gamescom legten um über 6 Prozent zu. Deutlich höhere Besucherzahlen als bei der Vorveranstaltung verzeichnete unter anderem die dmexco mit mehr als 10 Prozent. Der AUMA-Durchschnitt liegt hier bei 1 Prozent. Bezogen auf die Aussteller-Standfläche hat zum Beispiel die ORGATEC um fast 4 Prozent zugelegt, die dmexco um über 20 Prozent (AUMA-Durchschnitt: 0 %).

Wachsendes Gastveranstaltungsgeschäft

Die FIBO ist eine der größten Veranstaltungen, die von der Koelnmesse Ausstellungen GmbH betreut wird. Der Erfolg des von der Koelnmesse Ausstellungen GmbH betreuten Gastveranstaltungsgeschäftes trägt mit einem hohen Anteil zu den guten Ergebnissen des Konzerns bei. Insgesamt haben sich die Kennzahlen der Gastveranstaltungen in Köln gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich gesteigert – bei den Ausstellern um 21 Prozent, bei den Besuchern um 59 Prozent, bei der Fläche um 33 Prozent.

Einen detaillierten Überblick über die Entwicklung der Koelnmesse und einen Blick in die Zukunft finden Sie in der Broschüre Aus- und Rückblick 2014/2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.