Veranstaltungen » Messen » Gipfeltreffen der Ernährungswirtsc…

Gipfeltreffen der Ernährungswirtschaft: Anuga mit Ausstellerrekord

Zehn Messen in einer: Die Anuga macht dem Fachpublikum Appetit.

Auf der Anuga treffen sich vom 10. bis 14. Oktober über 7.000 Aussteller aus aller Welt.
Auf der Anuga treffen sich vom 10. bis 14. Oktober über 7.000 Aussteller aus aller Welt.

Sie ist die weltweit größte und wichtigste Messe für Ernährungswirtschaft – und dieses Jahr schon seit Juni ausgebucht! Auf dem kompletten Gelände der Koelnmesse präsentieren vom 10. bis 14. Oktober über 7.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern alles rund um Food und Beverages sowie die dazugehörigen Services. 89 Prozent der Anbieter kommen aus dem Ausland. Erwartet werden etwa 155.000 Fachbesucher aus aller Welt, nämlich aus rund 150 Ländern. Schon diese Zahlen machen gehörig Appetit – von den vielfältigen Innovationen für die nächsten zwei Jahre ganz abgesehen.

Wie viele „Ingredienzien“ in der Anuga stecken, zeigt die Liste der einzelnen Bereiche: Fine Food, Frozen Food, Meat, Chilled and Fresh, Diary, Bread & Bakery and Hot Beverages, Drinks, Organic, Food Service, Retail Tec. Das alles sind Zutaten für die Anuga.

Anything goes natural: Trends von vegan bis koscher

Vegane Ernährung liegt voll im Trend.
Vegane Ernährung liegt voll im Trend.

Die Aufteilung in die zehn Einzelmessen macht es dem Fachbesucher leicht, sich trotz des riesigen Angebots zurechtzufinden. Mit 850 Anbietern einer der größten Fachbereiche: Anuga Meat in den Hallen 5, 6 und 9. Hier geht’s sprichwörtlich um die Wurst, aber natürlich auch um Fleisch von Schwein, Rind und Lamm sowie Wild und Geflügel. Im Trend liegen nach wie vor Convenience-Produkte. Intensiv beschäftigt sich die Branche darüber hinaus mit den Themen Qualität und Nachhaltigkeit. Die Wursthersteller begegnen – ergänzend zum klassischen Angebot – dem starken Trend nach vegetarischen und veganen Produkten mit fleischlosen Alternativen.

Tiefkühlkost: schnell, flexible und gesund.
Tiefkühlkost: schnell, flexible und gesund.

Auch im Tiefkühlsegement gibt es neue Produkte und neue Marketingkonzepte. Der Trend geht weg vom Selberkochen hin zu Lösungen, die eine schnelle, unkomplizierte, flexible und gesunde Ernährung ermöglichen. Gefragt sind auch kleinere Verpackungseinheiten, ein Ergebnis des demografischen Wandels hin zu mehr Ein- und Zweipersonen-Haushalten. Den kompletten Marktüberblick erhält die Branche auf der Anuga Frozen Food mit über 500 Anbietern in zwei Hallen.

Bioprodukte gehören mittlerweile fest zum Angebot im Lebensmittelhandel und werden daher auf der Anuga Organic in Halle 5.1 präsentiert. Die Sonderschau „Anuga Organic Market“ setzt Bioprodukte gekonnt für den Handel in Szene und zeigt die Möglichkeiten eines vielfältigen Biosortiments.

So nachhaltig schmeckt die Zukunft!
Für Weiterbildung und Wissenstransfer sorgt auf der Anuga 2015 die „iFood Conference“ am Montag, 12.10., und Dienstag, 13.10.: Der Kongress liefert in Vorträgen angesehener Branchenkenner und Diskussionsrunden alles über die neuesten Consumer-Trends, über technische Innovationen und über Perspektiven für die Welternährung der Zukunft.

Auf dem Anuga Gourmet Festival können Feinschmecker ihren Gaumen verwöhnen lassen.
Auf dem Anuga Gourmet Festival können Feinschmecker ihren Gaumen verwöhnen lassen.

Begleitet wird die Anuga zum vierten Mal vom Anuga Gourmet Festival, das vom 2. bis 12. Oktober 2015 in Köln stattfindet. In enger Kooperation mit der Koelnmesse präsentieren CITYMARKETING KÖLN gemeinsam mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Nordrhein und vielen tollen Restaurants und Gourmethändlern ein breites Genuss- und Lifestyle-Programm nicht nur für die Aussteller und Besucher der Anuga, sondern für alle Kölnerinnen und Kölner. Die Kölner Shopping-Night am 10. Oktober ist hier eines der Highlights. Mehr zum Gourmet Festival: www.gourmetfestival-koeln.de.

Öffnungszeiten der Fachmesse Anuga: Samstag, 10.10. bis Mittwoch, 14.10. jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr. Zur Website der Anuga: www.anuga.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.