Menschen » „Es war die richtige Entscheidung“

„Es war die richtige Entscheidung“

Interview mit Sandra Orth, Geschäftsführerin der Koelnmesse Ausstellungen GmbH

Die Fitnessmesse FIBO des Veranstalters Reed Exhibition ist die größte Gastveranstaltung auf dem Koelnmesse-Gelände. (Foto: Behrendt & Rausch Fotografie)
Die Fitnessmesse FIBO des Veranstalters Reed Exhibition ist die größte Gastveranstaltung auf dem Koelnmesse-Gelände. (Foto: Behrendt & Rausch Fotografie)

Die Koelnmesse Ausstellungen GmbH kümmert sich mit rund 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um das Gastveranstaltungs- und Special Event-Geschäft auf dem Kölner Messegelände. Pro Jahr betreut die Koelnmesse-Tochtergesellschaft rund 30 Veranstaltungen, von kleineren Hausmessen bis zur Fitnessmesse FIBO mit mehr als 100.000 Besuchern. Geschäftsführerin Sandra Orth erklärt die Besonderheiten ihres Geschäfts.

Frau Orth, was ist bei Koelnmesse Ausstellungen GmbH anders als bei der Koelnmesse GmbH?

Sandra Orth: Während bei den Eigenveranstaltungen der Schwerpunkt auf dem Vertrieb und der Akquisition von Ausstellern liegt, fokussieren wir uns auf die Ansprache eines einzigen Gegenübers: dem Gastveranstalter als Organisator und Durchführer seiner Messe. Wir vermarkten keine Flächen an die Aussteller des Gastveranstalters. Unser Fokus ist die Vermarktung unseres Messegeländes mit all seinen Locations.

Was heißt das für Ihre Arbeit?

Sandra Orth: Wir sind Partner für unsere Kunden und stehen diesen bei allen Fragen zur Seite. Wir leben das Prinzip „one face to the costumer“. Das heißt, alle Fragen werden zentral von uns beantwortet, und auch alle Services für die Gastveranstalter werden komplett durch uns vermarktet. Darüber hinaus schaffen wir mit viel Kreativität individuelle Lösungen, zugeschnitten auf den Kunden und sein Projekt. Unser Motto ist „Geht nicht – gibt’s nicht!“. Der Wettbewerbsdruck ist sehr hoch. Ein Veranstalter kann aus diversen Gründen abspringen und das Messegelände samt Veranstaltung wechseln.

Hat jeder in Ihrem Team eine spezielle Aufgabe?

Sandra Orth: Nein, ganz im Gegenteil. Jeder bei der Koelnmesse Ausstellungen ist ein Alleskönner, jeder vermarktet und platziert alle Leistungen. Wir haben keine Spezialisten. Das erfordert ganzheitliches Denken und die Koordination aller Services und Gewerke.

Sandra Orth, Geschäftsführerin Koelnmesse Ausstellungen GmbH
Sandra Orth, Geschäftsführerin Koelnmesse Ausstellungen GmbH

Nutzen Sie Leistungen der Koelnmesse GmbH?

Sandra Orth: Ja, natürlich. In erster Linie sind dies die durch Rahmenverträge der Koelnmesse auch für uns bindenden Dienstleistungspartner unseres Hauses. Darüber hinaus greifen wir insbesondere auf die Kollegen der Veranstaltungstechnik zurück.

Koelnmesse Ausstellungen GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet – mit welcher Erwartung?

Sandra Orth: Zwar haben wir zunächst auch noch einige Publikumsveranstaltungen organisiert, zentrale Aufgabe war aber von Beginn an die Vermarktung des Messegeländes, um die Auslastung zu erhöhen.

Wie lautet Ihr Fazit nach über 15 Jahren?

Sandra Orth: Ich denke, unsere wirtschaftlichen Ergebnisse sprechen für sich. Auch die Entscheidung im Jahr 2010, sich nur noch auf die Geschäftsfelder Gastveranstaltungen und Special Events zu konzentrieren, hat sich als richtig erwiesen. Wir agieren wie ein flexibles Speedboot an der Seite der Mutter, unsere Arbeitsweise ähnelt der einer Agentur. Wir stärken das Portfolio des Messestandorts und sorgen mit Großveranstaltungen wie der FIBO auch für mediale Aufmerksamkeit. 2014 war mit einem Umsatz von 15,6 Millionen Euro und einem Gewinn von 6,6 Millionen Euro das erfolgreichste Jahr seit Gründung.

Gibt es Grenzen der Entwicklung?

Sandra Orth: Ja, die größte Herausforderung ist neben dem Wettbewerb mit anderen attraktiven Locations vor allem, unseren Kunden geeignete Slots auf unserem Gelände anbieten zu können. Auch die Architektur verlangt je nach Veranstaltungstyp kreative Lösungen. So ist z. B. ein Tribünenbau für 4.000 Personen nur im Nordgelände abbildbar. Last but not least müssen wir darauf achten, dass sich unsere Gast- und Eigenveranstaltungen inhaltlich nicht in die Quere kommen.

Sie möchten das Kölner Messegelände für Ihre Veranstaltung nutzen? Informieren Sie sich auf unserer Internetseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.