Menschen » Jobs bei der Koelnmesse – Was…

Jobs bei der Koelnmesse – Was macht eigentlich ein Controller?

Heute im Interview: Daniel Bujok, Controller, Zentralbereich Finanzen und Controlling

Daniel Bujok, Controller bei der Koelnmesse

Herr Bujok, als Controller bei der Koelnmesse haben Sie die Finanzen im Blick. Wie stehen Sie mit den Messeteams in Kontakt?

Der regelmäßige Austausch mit den Projektverantwortlichen gehört zum Tagesgeschäft. Ich analysiere und vergleiche die Zahlen der Veranstaltungen. Daraus erstelle ich Übersichten, wie Soll-Ist-Vergleiche oder Statistiken. Bei neuen Projekten führe ich in enger Zusammenarbeit mit dem Messeteam und der Unternehmensentwicklung wichtige Finanzkennzahlen zusammen, welche die Geschäftsführung als Entscheidungsgrundlage mit einbezieht. Neben der Bereitstellung der Zahlen im laufenden Geschäftsjahr nehmen wir außerdem eine Mittelfristplanung über fünf Jahre vor. Diese nutzen die jeweiligen Fachbereiche und Messeteams zur langfristigen Planung ihrer Strategie.

Viele Kolleginnen und Kollegen verlassen sich auf Sie. Wie gehen Sie damit um?

Natürlich ist die Nachfrage bei uns in heißen Messe-Phasen höher und es werden schnellere Reaktionen erwartet. Doch die Abwechslung und die Herausforderung machen mir Spaß. Am schönsten ist es, wenn die Veranstaltung mit guten Zahlen abschließt und somit die Arbeit und Leidenschaft des Teams auch wirtschaftlich gewürdigt wird. Solche Momente zeigen mir, dass sich die Mühe lohnt.

Nicht jede Veranstaltung ist ein voller Erfolg. Wie ist es für Sie, ein Ergebnis berichten zu müssen, das nicht den Erwartungen entspricht?

In der Regel begleite ich die Projekte langfristig und kann so die finanzielle Entwicklung nachvollziehen. Anhand der Zahlen und Statistiken stelle ich fest, woraus der wirtschaftliche Erfolg oder Misserfolg entstanden ist und wo es Chancen oder Risiken gibt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden dann mit dem Messeteam geteilt und weiter vertieft, um Möglichkeiten zur Ergebnisverbesserung aufzuzeigen.

Was ist in Ihrem Job eine besondere Herausforderung?

Für mich ist die Aufbereitung großer Datenmengen oft sehr spannend. Die Zahlen müssen anschaulich und verständlich dargestellt sein. Nur so können die Leser sie schnell erfassen und nachvollziehen.

Vielen Dank für das Interview, Herr Bujok!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.