Menschen » Ausbildung bei der Koelnmesse

Ausbildung bei der Koelnmesse

Auch bei unseren Veranstaltungen sind die Azubis live dabei. Lara Schawohl berichtet vom Messemanagement der gamescom.

Lara Schawohl beantwortet als Ansprechpartnerin für die Aussteller alle Fragen rund um die Messe.

Lara Schawohl ist seit August 2016 Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau bei der Koelnmesse. Die 21-Jährige hat bereits einen zehnmonatigen Auslandsaufenthalt in Michigan, in den USA, absolviert. In einem Nebenjob während ihrer Schulzeit war sie bei der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH im Bereich „Operatives Geschäft“ tätig.

Welche Bereiche der Koelnmesse hast du bereits kennengelernt?

Nach zwei Jahren Ausbildung habe ich schon viele Bereiche und Messen gesehen. Ich war beim Veranstaltungsdesign, dem Presse- und Kundenservice, im Einkauf und im Bereich Finanzen und Controlling. Zuletzt habe ich das Messemanagement-Team der gamescom unterstützt und hatte dort viel Kontakt mit den ausstellenden Unternehmen. Dazu gehörte die Bearbeitung von Anmeldeunterlagen und der Versand von Ausweisen, Park- und Versorgungsscheinen. Im Ausstellerservice beantwortete ich Fragen rund um die gamescom und war Ansprechpartner für Anfragen zum Auf- und Abbau. Das war sehr spannend! Neben administrativen Tätigkeiten habe ich außerdem den Umzug des Teams in die Messehallen – für die Dauer der Veranstaltung – organisiert.

Toll an der gamescom ist, dass es ein breites Spektrum an Ausstellern gibt: von kleinen, bisher weniger bekannten Ausstellern, bis hin zu den großen Marktführern. Daher ist es auch so interessant, im Service Center zu sein. Dorthin kommen Besucher, Messebauer und Aussteller mit ihren Anliegen und ich kann sie individuell beraten. Besonders wenn man mit verschiedenen Sprachen und Zeitdruck konfrontiert wird, ist das eine Herausforderung – andererseits habe ich so die Möglichkeit, hautnah dabei zu sein.

Warum hast du dich für eine Ausbildung bei der Koelnmesse entschieden?

Die Arbeitsbedingungen bei der Koelnmesse finde ich toll. Außerdem sind die Veranstaltungen sehr unterschiedlich und jede einzelne auf ihre Weise interessant. Es klang für mich sehr vielversprechend, bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung einer Messe Teil des Teams zu sein.

Was muss ein Bewerber mitbringen?

Ein Muss ist gutes Organisationsvermögen. Außerdem sind Improvisationsfähigkeit und Kreativität gefragt. Im Vergleich habe ich festgestellt, dass jeder Bereich andere Arbeitsweisen und Kommunikationswege hat. Das ist sehr abwechslungsreich und spannend, erfordert aber auch sorgfältiges Arbeiten, Empathievermögen und gute Kommunikationskompetenz.

Welche Chancen bietet dir die Ausbildung bei der Koelnmesse?

Die Koelnmesse bietet mir zahlreiche interne Weiterbildungsmöglichkeiten und fördert externe Seminare. Wir Auszubildenden werden gut auf die Berufswelt vorbereitet und lernen, was es heißt, Großveranstaltungen mitzugestalten.

Vielen Dank für das Interview!

Wir suchen Auszubildende zur/zum Veranstaltungskauffrau/-mann mit Ausbildungsbeginn zum 1. August 2019.

Hier gelangst du zur Stellenausschreibung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.