Artikel von: Martin Schlupp

Wirtschaftswunderjahre: 1954 – 1963

Bilder aus 90 Jahren (4): Das Messegelände in der vierten Dekade wächst auf 100.000 Quadratmeter an. Neue Veranstaltungen entstehen.

In den 50er Jahren werden Messen für Fachbesucher und Endverbraucher beliebte Events.

Das beachtliche Wirtschaftswachstum der Jahre nach Krieg und Währungsreform beschert der Koelnmesse gute Jahre: Das Gelände wird um die Hallen 4 und 8 erweitert, bis 1956 ist die vor dem Krieg bestehende Ausstellungsfläche von 66.000 m² wieder erreicht. Die Konzentration auf Fachmessen erweist sich als richtige Strategie, viele von ihnen werden internationale Leitmessen der jeweiligen Branchen.

Drei Tage im Garten

Kölns grünste Messe, die spoga+gafa, und die spoga horse starten morgen

Impressionen von der spoga + gafa 2013. Stand: ScheurichDie führende internationale Gartenmesse spoga+gafa öffnet am Sonntag, 31. August, ihre Pforten. Fachbesucher aus aller Welt kommen dann in den Messehallen zusammen, um Trends und Innovationen für die Gartensaison 2015 zu erleben: Neue Pflanzenzüchtungen werden gezeigt, Gartenaccessoires und Outdoor-Produkte.

Zocken auf höchstem Level

Spielend neue Welten entdecken – auf der Kölner gamescom 2014.

Spielefans voller Vorfreude

Superlative sind hier Standard: Vom 13. bis 17. August 2014 findet in Köln das weltweit größte Event für interaktive Unterhaltung statt – mit einem riesigen Angebot voller Neuheiten der Computer- und Videospielindustrie, Action und Events in sieben Hallen (Hallen 4/5 business area, Hallen 6 bis 10 entertainment area). Rund 650 Aussteller erwarten Hunderttausende Besucher. Nirgendwo auf der Welt

Wiederaufbau: 1944 – 1953

Bilder aus 90 Jahren (3): In der dritten Dekade erfolgt der Wiederaufbau. Die Nachkriegszeit wird zur Geburtstunde großer Fachmessen.

WiederaufbauNach der weitreichenden Zerstörung des Messegeländes im Krieg wird das Messegelände instandgesetzt. Schon 1947 sind Hallen mit etwa 10.000 m² Ausstellungsfläche nutzbar. 1950 wird das Jahr des Aufbruchs: Die Wiederaufbauarbeiten werden beendet und es stehen wieder 52.000 m² Hallenfläche zur Verfügung. Das Jahr bringt aber noch zwei weitere Neuerungen:

Auf die Plätze, fertig… klick!

Der erste Kölner Fotomarathon startet anlässlich der photokina

köln fotografiert. Fotograf: Peter MiranskiAm 6. September 2014 fällt der Startschuss für den ersten Kölner Fotomarathon. Dabei müssen die Teilnehmer zu einem vorgegebenen Thema acht Fotos in sechs Stunden schießen. Die besondere Herausforderung: Die Aufgabenstellung wird erst beim Start bekanntgegeben; außerdem dürfen die Bilder nicht bearbeitet werden.