Menschen

Jobs bei der Koelnmesse – Was macht eigentlich eine Kommunikationsmanagerin?

Heute im Interview: Peggy Krause, Kommunikationsmanagerin im Zentralbereich Marketing-Kommunikation, für die Messen Anuga, ISM, ProSweets Cologne und die Eu’Vend & coffeena

 

Peggy Krause, Kommunikationsmanagerin bei der Koelnmesse

Peggy Krause, Sie sind für die Planung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen verantwortlich. Was bedeutet das konkret?

Peggy Krause: Zunächst entwerfe ich eine Strategie, aus der wir die Kommunikationsziele und PR-Maßnahmen für unsere Zielgruppe ableiten. Davon ist auch abhängig, welche Medien und Kanäle, z. B. Print, Online und Social Media, wir in welchem Umfang nutzen und wo wir unsere Zielgruppe am besten erreichen können. Hinzu kommt die Organisation von Pressekonferenzen und das Schreiben von Pressemitteilungen, Interviews oder Reden. Da wir mit Agenturen und Dienstleistern zusammenarbeiten, müssen wir diese anleiten und steuern. Außerdem steht am Ende jeder PR-Kampagne auch immer die Erfolgskontrolle.

Die gute Fee der Koelnmesse

Kaffee oder Tee? Maria Büsch kümmert sich bei der Koelnmesse um die Bewirtung bei Meetings und Konferenzen.

Maria Büsch sorgt dafür, dass unsere Mitarbeiter und Gäste bei Meetings gut versorgt sind.

Täglich 10.000 Schritte, verteilt auf 14 Stockwerke. Hinzu kommen etliche Kilo Kaffee, Teewasser, Kaffeetassen, Unterteller, Gebäck und sonstige Leckereien. Startschuss ist spätestens um 06:30 Uhr, ein Ende nie vor 15:30 Uhr in Sicht. Einen langweiligen Arbeitstag? Den hat Maria Büsch definitiv nicht.

Im Kopf der Kunden

Penda Maria Bönighausen entwickelt Customer Journeys für verschiedene Kundengruppen und identifiziert Handlungsfelder für die Koelnmesse

Kundenreise – Penda Maria Bönighausen nutzt fiktive Personas, um das Messe-Erlebnis für echte Kunden zu verbessern.

Wolfgang Obermüller ist 56 Jahre alt. Als Projektmanager eines mittelgroßen Unternehmens organisiert er seit zehn Jahren Messeauftritte. Sein Ziel auf einer Messe? Neue Produkte vorstellen und Geschäfte anbahnen. Vorträge oder Workshops interessieren ihn weniger. So lautet zumindest die Theorie. Denn Wolfgang Obermüller gibt es in der Realität gar nicht, er ist eine Persona, ein Modell eines idealtypischen Kunden der Koelnmesse.

Internationaler Austausch

Interview mit zwei Mitarbeiterinnen der Koelnmesse

Internationale Zusammenarbeit ist bei fast jeder Messe wichtig. Um diese weiter zu verbessern, sind Kerstin Graf, Vertriebsmanagerin für die Anuga FoodTec und korrespondierende Auslandsmessen, von Deutschland in die Tochtergesellschaft nach Indien und Giulia Azzoni, Vertriebsmanagerin bei der Koelnmesse-Tochtergesellschaft in Italien, zu den Kollegen nach Deutschland gereist, um rund zwei Monate bei den Kolleginnen und Kollegen mitzuarbeiten. Wir haben sie nach ihren Erfahrungen gefragt.

Die ganze Welt der Süßwaren und Snacks

Die Koelnmesse steht vom 28. bis 31. Januar 2018 ganz im Zeichen der Süßigkeiten und Snacks: Besucher aus der ganzen Welt werden zur ISM und der parallel stattfindenden ProSweets Cologne erwartet.

Pressekonferenz zur ISM und ProSweets Cologne 2018

Mit der ISM, der weltweit größten und wichtigsten Messe für Süßwaren und Snacks, und der parallel stattfindenden Zulieferermesse ProSweets Cologne bietet die Koelnmesse Industrie und Handel zwei sich perfekt ergänzende Informations- und Beschaffungsplattformen. Vom 28. bis 31. Januar 2018 lockt das Messe-Duo Fachbesucher nach Köln. Insgesamt präsentieren rund 1.960 Aussteller die gesamte Bandbreite der Branche.