Menschen

Ausbildung bei der Koelnmesse

Marco Sander ist seit August 2017 Auszubildender zum Veranstaltungskaufmann bei der Koelnmesse. Was er schon alles bei der Koelnmesse erlebt hat, erfahrt ihr im Interview.

Kosten vergleichen und verhandeln: zwei wichtige Aufgaben im Bereich Einkauf.

Der 21-jährige Marco Sander ist seit August 2017 Auszubildender zum Veranstaltungskaufmann bei der Koelnmesse. Vor seinem Einstieg bei der Koelnmesse hat er die Allgemeine Hochschulreife erlangt.

Jobs bei der Koelnmesse – Was macht eigentlich ein Controller?

Heute im Interview: Daniel Bujok, Controller, Zentralbereich Finanzen und Controlling

Daniel Bujok, Controller bei der Koelnmesse

Herr Bujok, als Controller bei der Koelnmesse haben Sie die Finanzen im Blick. Wie stehen Sie mit den Messeteams in Kontakt?

Der regelmäßige Austausch mit den Projektverantwortlichen gehört zum Tagesgeschäft. Ich analysiere und vergleiche die Zahlen der Veranstaltungen. Daraus erstelle ich Übersichten, wie Soll-Ist-Vergleiche oder Statistiken. Bei neuen Projekten führe ich in enger Zusammenarbeit mit dem Messeteam und der Unternehmensentwicklung wichtige Finanzkennzahlen zusammen, welche die Geschäftsführung als Entscheidungsgrundlage mit einbezieht. Neben der Bereitstellung der Zahlen im laufenden Geschäftsjahr nehmen wir außerdem eine Mittelfristplanung über fünf Jahre vor. Diese nutzen die jeweiligen Fachbereiche und Messeteams zur langfristigen Planung ihrer Strategie.

Die Durchstarter

Vier Berufseinsteiger berichten über ihr Traineeship bzw. Volontariat bei der Koelnmesse

Für eineinhalb Jahre ist die Koelnmesse das berufliche Zuhause von Can Atinc (IT), Bernadette Korbach (Unternehmenskommunikation), Katleen Wahnschaffe (Personal und Recht) und Philip Scheffler (Vertrieb). Alle vier starten ihre Karriere als Trainees und Volontäre bei der Koelnmesse.

Jobs bei der Koelnmesse – Was macht eigentlich eine Kommunikationsmanagerin?

Heute im Interview: Peggy Krause, Kommunikationsmanagerin im Zentralbereich Marketing-Kommunikation, für die Messen Anuga, ISM, ProSweets Cologne und die Eu’Vend & coffeena

 

Peggy Krause, Kommunikationsmanagerin bei der Koelnmesse

Peggy Krause, Sie sind für die Planung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen verantwortlich. Was bedeutet das konkret?

Peggy Krause: Zunächst entwerfe ich eine Strategie, aus der wir die Kommunikationsziele und PR-Maßnahmen für unsere Zielgruppe ableiten. Davon ist auch abhängig, welche Medien und Kanäle, z. B. Print, Online und Social Media, wir in welchem Umfang nutzen und wo wir unsere Zielgruppe am besten erreichen können. Hinzu kommt die Organisation von Pressekonferenzen und das Schreiben von Pressemitteilungen, Interviews oder Reden. Da wir mit Agenturen und Dienstleistern zusammenarbeiten, müssen wir diese anleiten und steuern. Außerdem steht am Ende jeder PR-Kampagne auch immer die Erfolgskontrolle.

Die gute Fee der Koelnmesse

Kaffee oder Tee? Maria Büsch kümmert sich bei der Koelnmesse um die Bewirtung bei Meetings und Konferenzen.

Maria Büsch sorgt dafür, dass unsere Mitarbeiter und Gäste bei Meetings gut versorgt sind.

Täglich 10.000 Schritte, verteilt auf 14 Stockwerke. Hinzu kommen etliche Kilo Kaffee, Teewasser, Kaffeetassen, Unterteller, Gebäck und sonstige Leckereien. Startschuss ist spätestens um 06:30 Uhr, ein Ende nie vor 15:30 Uhr in Sicht. Einen langweiligen Arbeitstag? Den hat Maria Büsch definitiv nicht.