Messewirtschaft

Künftige Messe-Experten

Am Institut für Messewirtschaft in Köln können sich Studierende seit 18 Jahren im Themenfeld Messewirtschaft weiterbilden. Eine neue Junior-Professur sorgt seit Anfang des Jahres für noch mehr Know-how-Transfer.

Die Studierenden des Sommersemesters 2016 vor der WiSo-Fakultät in Köln.

Die Messeexperten von morgen – so lassen sich die Nachwuchstalente, die aktuell am Institut für Messewirtschaft der Universität zu Köln studieren, am besten beschreiben. „Die Koelnmesse hat das Institut im Sommer 1999 in Kooperation mit der Universität zu Köln ins Leben gerufen und seitdem zusammen mit dem Institut den Lehrauftrag übernommen“, erklärt Prof. Dr. Franziska Völckner, die Leiterin des Instituts.

ambista startet durch

Das Online-Business-Netzwerk der Einrichtungsbranche: ambista

Tausende Produkte und Firmen sowie eine einzigartige Business-Community der Einrichtungsbranche: Das Online-Business-Netzwerk ambista bringt der Einrichtungsbranche vielfältigen Nutzen. Katharina Dörenhoff, Produktmanagerin Digitale Plattform, über die Netzwerkmöglichkeiten und den Mehrwert für die Nutzer.

Mehr Live-Erlebnis, mehr Fortbildung, mehr Übersicht

Die weltgrößte Fitnessmesse FIBO kommt mit neuem Konzept nach Köln.

Auf der FIBO, der internationalen Leitmesse der Branche, wird vom 12. bis 15. April 2018 gezeigt, was in Kürze zum Trend wird. Foto: Gili Shani

Die internationalen Fitness-, Wellness- und Gesundheitsszene trifft sich im April erneut in Köln. Auf der FIBO, der internationalen Leitmesse der Branche, wird vom 12. bis 15. April 2018 gezeigt, was in Kürze zum Trend wird: Trainingsgeräte und Equipment für das Homestudio, neue Trainingsformen und Workouts, Nahrungsergänzung für die Performance und den gesunden Lebensstil, intelligente und coole Sportkleidung sowie neue Wearables und Apps. Ein umfassendes Mitmachprogramm von Aqua Fitness bis Zumba rundet das Programm der über 1.000 Aussteller ab.

Do it Yourself!

Die Kreativbranche der Welt ist während der h+h cologne zu Gast in Köln.

Auf der h+h cologne, der international führenden Fachmesse für Handarbeit und Hobby kommt die DIY-Branche von Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. März 2018, zusammen, um sich über neue Produkte, Trends und die Kollektionen 2018/2019 auszutauschen. © Koelnmesse GmbH, Harald Fleissner

Handarbeit und Do-it-Yourself (DIY) liegen ungebrochen im Trend: Der Drang nach Individualität geht bei den Verbrauchern einher mit der zunehmenden Abkehr von der Massenware. Auch der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit bildet einen Gegenpol zur schnelllebigen, digitalen Welt. DIY ist keinesfalls „old fashioned“, denn die Szene wird vielfältiger, jünger und weltweit vernetzter. Auf der h+h cologne, der international führenden Fachmesse für Handarbeit und Hobby kommt die DIY-Branche von Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. März 2018, zusammen, um sich über neue Produkte, Trends und die Kollektionen 2018/2019 auszutauschen. 423 Aussteller aus 45 Nationen und ein breit gefächertes Rahmenprogramm mit jeder Menge Möglichkeiten zum Selbermachen locken Fachbesucher aus aller Welt nach Köln.

Anuga FoodTec so groß wie nie zuvor

Anbieter aus über 50 Ländern präsentieren ihr Angebot in Köln

Die international führende Zuliefermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie findet in diesem Jahr unter dem Leitthema Ressourceneffizienz statt.

Von Molkereien über Fleisch, von Getränken bis Nudeln, von Obst und Gemüse bis hin zu Ölen und Fetten: Die rund 1.700 Aussteller der Anuga FoodTec präsentieren von Dienstag bis Freitag, 20. bis 23. März 2018, Lösungen für alle Branchen der Lebensmittelindustrie. Neben der umfassenden Produktschau können die Fachbesucher aus über 140 Ländern an einem breit gefächerten Kongress- und Eventprogramm teilnehmen. Die international führende Zuliefermesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie findet in diesem Jahr unter dem Leitthema Ressourceneffizienz statt.