Messewirtschaft

Von Digital Natives lernen

Studierende des Messeinstituts stellen ihre Ideen für digitale Services vor

Studierende des Instituts für Messewirtschaft der Universität zu Köln stellen ihre Ideen für neue digitale Services für das Messegeschäft vor.
Studierende des Instituts für Messewirtschaft der Universität zu Köln stellen ihre Ideen für neue digitale Services für das Messegeschäft vor.

Die Studierenden von heute sind die Messekunden von morgen – und Digital Natives noch dazu. Für die weitere digitale Transformation bei der Koelnmesse – ein zentrales strategisches Ziel der kommenden Jahre – können sie wertvolle Impulse geben, um das Messegeschäft der Zukunft mitzugestalten. Im Rahmen der Vorlesungsreihe am Institut für Messewirtschaft der Universität zu Köln, das die Koelnmesse seit 1999 betreibt, bekamen die BWL-Studentinnen und Studenten deshalb die Aufgabe in einem Workshop  in Kleingruppen eine neue digitale Serviceleistung zu entwickeln, die einen Mehrwert für Aussteller, Besucher und/oder Koelnmesse bringt.

„Es war die richtige Entscheidung“

Interview mit Sandra Orth, Geschäftsführerin der Koelnmesse Ausstellungen GmbH

Die Fitnessmesse FIBO des Veranstalters Reed Exhibition ist die größte Gastveranstaltung auf dem Koelnmesse-Gelände. (Foto: Behrendt & Rausch Fotografie)
Die Fitnessmesse FIBO des Veranstalters Reed Exhibition ist die größte Gastveranstaltung auf dem Koelnmesse-Gelände. (Foto: Behrendt & Rausch Fotografie)

Die Koelnmesse Ausstellungen GmbH kümmert sich mit rund 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um das Gastveranstaltungs- und Special Event-Geschäft auf dem Kölner Messegelände. Pro Jahr betreut die Koelnmesse-Tochtergesellschaft rund 30 Veranstaltungen, von kleineren Hausmessen bis zur Fitnessmesse FIBO mit mehr als 100.000 Besuchern. Geschäftsführerin Sandra Orth erklärt die Besonderheiten ihres Geschäfts.

Ausgezeichnete Servicequalität

Die Koelnmesse gehört zum „Club der Besten“

Prof. Dr. Rolf van Dick (Goethe Universität Frankfurt am Main), Dr. Stefan Eckert (Geschäftsbereichsleiter Services und Mitglied der Geschäftsleitung, Koelnmesse GmbH), Guido Gudat (Zentralbereichsleiter Unternehmenskommunikation, Koelnmesse GmbH) und Dr. Claus Dethloff (Geschäftsführer ServiceValue GmbH).
Prof. Dr. Rolf van Dick (Goethe Universität Frankfurt am Main), Dr. Stefan Eckert (Geschäftsbereichsleiter Services und Mitglied der Geschäftsleitung, Koelnmesse GmbH), Guido Gudat (Zentralbereichsleiter Unternehmenskommunikation, Koelnmesse GmbH) und Dr. Claus Dethloff (Geschäftsführer ServiceValue GmbH).

Als eines von zehn Unternehmen und als einziger Messeveranstalter wurde die Koelnmesse GmbH von dem Analyseinstitut ServiceValue in Kooperation mit der Zeitung DIE WELT und der Goethe-Universität Frankfurt für ihre Servicequalität ausgezeichnet. Damit gehört die Koelnmesse zum „Club der Besten 2016“ und kann diese Servicestärke mit dem verliehenen Platin-Siegel auch gegenüber ihren Kunden demonstrieren.

Märkte mit viel Potenzial

Interview zu den Chancen des südamerikanischen Messemarktes

ANUTEC Brazil
Die ANUTEC – International FoodTec Brazil ist eine von aktuell sechs Messen in Südamerika der Koelnmesse.

Brasilien und Kolumbien sind in Südamerika aktuell im Fokus der Koelnmesse. Dr. Christian Glasmacher, Mitglied der Geschäftsleitung und Geschäftsbereichsleiter Unternehmensentwicklung, und Denis Steker, Geschäftsbereichsleiter International, erklären warum.