Jobs bei der Koelnmesse – Was macht eigentlich eine Referentin Besucher-Services/Eingangsmanagement?

Heute im Interview: Kathrin Jung, Referentin Besucher-Services/Eingangsmanagement im Zentralbereich Infrastruktur

Informationspersonal, Beschilderungskonzepte und Dolmetscher – all das organisiert und koordiniert Kathrin Jung als Referentin Besucher-Services/Eingangsmanagement.

Die Besucher einer Veranstaltung müssen sich auf dem 284.000 m² großen Messegelände zurechtfinden. Was tun Sie, um die Besucher zu unterstützen?

Kathrin Jung: Meine Aufgabe ist es, eine hohe Aufenthaltsqualität für unsere Messegäste zu gewährleisten. Ich sorge dafür, dass wir genügend Informations- und Lenkungspersonal auf dem Messegelände haben und erarbeite digitale und analoge Beschilderungskonzepte, die die Besucher bei der Orientierung unterstützen. Außerdem koordiniere ich weitere Dienstleistungen, wie Dolmetscher oder Kinderbetreuung, die unseren Gästen den Aufenthalt erleichtern.

Ausbildung bei der Koelnmesse

Orientierung ist auf einer Messe das A und O. Was der Bereich Besucher-Services/Eingangsmanagement dafür tut, berichtet Justin S.

Justin S. kontrolliert die Beschilderung rund ums Messegelände.

Justin S., Auszubildender im zweiten Lehrjahr, hat vor seinem Einstieg bei der Koelnmesse die Allgemeine Hochschulreife erlangt. Hier berichtet der 20-Jährige von seinen Erfahrungen.

Internationale Experten

Unter der Marke „Made in Germany“ präsentieren sich deutsche Unternehmen auf ausländischen Messen. Wie solche Auftritte organisiert werden, erklärt Holger Hey, Gruppenleiter Auslandsmessebeteiligungen.

 

EXCIDA 2017, Teheran (Iran), Mai 2017, Fachmesse der Dentalbranche mit 11.000 Fachbesuchern, 217 Ausstellern auf 8.000 m^2. Auf dem Gemeinschaftsstand 2017 stellten 13 deutsche Hersteller auf einer Fläche von rund 214 m^2 aus.

Acht Koelnmesse-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter kümmern sich um die Organisation von Auslandsmessebeteiligungen (AMB). Gruppenleiter Holger Hey über das damit verbundene Aufgabenspektrum und den Nutzen für die Koelnmesse.

Teamarbeit und Digitalisierung voll im Trend

Auf der ORGATEC, der internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten, diskutieren weit über 50.000 Fachbesucher über die Trendthemen der Branche.

Die Chancen und Herausforderungen der Arbeitswelten von morgen stehen im Fokus der ORGATEC.

Die Chancen und Herausforderungen der Arbeitswelten von morgen stehen im Fokus der ORGATEC, zu der von Dienstag bis Samstag, 23. bis 27. Oktober 2018, ein internationales Fachpublikum in Köln erwartet wird. Unter der Leitidee „culture@work“ zeigt die Messe visionäre Konzepte für die ganze Welt der Arbeit.

Ausbildung bei der Koelnmesse

Lea Daschke ist seit August 2017 bei der Koelnmesse. Im Interview berichtet sie, was sie im Bereich Event für Erfahrungen gesammelt hat.

Koordination des Eventprogramms, Gestaltung von Broschüren und Überwachung der Veranstaltungen sind wichtige Aufgaben im Bereich Event.

Lea Daschke begann ihre Ausbildung bei der Koelnmesse im August 2017. Die 19-Jährige hat während ihrer Schulzeit als Aushilfe im Einzelhandel erste Berufserfahrung gesammelt.