Gerald Böse

Koelnmesse wird in die Hall of Fame aufgenommen

Internationaler Sportstättenverband IAKS ehrt besonderes Engagement

Gerald Böse (5. v. l.) mit dem Präsident der IAKS, Dr. Stephan J. Holthoff-Pförtner (6. v. l.) und den übrigen Preisträgern.
Gerald Böse (5. v. l.) mit dem Präsident der IAKS, Dr. Stephan J. Holthoff-Pförtner (6. v. l.) und den übrigen Preisträgern.

Die Koelnmesse hat nun ihren Platz in der „Hall of Fame“ der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen, IAKS, mit der sie seit Dienstag, 27.10.2015, gemeinsam die FSB, die Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen, auf dem Kölner Messegelände veranstaltet.

Neue Messe in Nordamerika geplant

Koelnmesse und PMMI bauen ihre strategische Partnerschaft aus

Regelmäßig organisiert die Koelnmesse 30 Veranstaltungen im Ausland - Tendenz steigend.Nicht nur am Standort Köln, sondern auch im Ausland ist die Koelnmesse mit eigenen Messen erfolgreich. Die weitere Internationalisierung ist fest in der Unternehmensstrategie verankert: Bis 2016 will die Messegesellschaft 15 Prozent ihres Umsatzes im Ausland erwirtschaften. Konkret geht es vor allem darum,