Gerald Böse

„Herzlich Willkommen bei der Koelnmesse, Frau Bundeskanzlerin“

27. Parteitag der CDU Deutschlands auf dem Kölner Messegelände

Bundeskanzlerin Angela Merkel trägt sich unter den Augen von Koelnmesse-Chef Gerald Böse und KölnKongress-Geschäftsführer Bernhard Conin (von rechts) ins Gästebuch ein.Ausnahmsweise mal nicht in Berlin, sondern in Köln werden noch bis Mittwoch wichtige bundespolitische Weichen gestellt: Die CDU Deutschlands hält ihren 27. Parteitag auf dem Kölner Messegelände ab. Zum Auftakt informierte sich heute Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel persönlich über die Vorbereitungen in der als Kongressaal eingerichteten Halle 8.

Grünes Licht für Koelnmesse 3.0

Koelnmesse stellt Maßnahmenplan zur Zukunft des Messegeländes vor

Der neue Eingang Ost führt direkt ins Terminal - der neuen Verbindungsachse zwischen Ost und WestDie Koelnmesse plant bis zum Jahr 2030 bedeutende Investitionen in die Zukunft des Geländes und in das Messeprogramm. Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung gaben unter Vorsitz von Oberbürgermeister Jürgen Roters nun grünes Licht für eine erste Phase des mit „Koelnmesse 3.0“ betitelten Maßnahmenplans.

Ein Mahnmal gegen das Vergessen

Koelnmesse setzt Mahnmal Messelager in Stand

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung Koelnmesse GmbH, Dr. Werner Jung, Kölner Historiker und Direktor des NS- Dokumentationszentrums, Dr. Michael Rado, Vorstandsmitglied der Synagogengemeinde Köln

Ausstellungsstände im Stadtgebiet, Führungen für Kölner Bürger über das Messegelände oder die Restauration einer Statue aus der Fassade der ersten Messehalle: In ihrem 2014 hat die Koelnmesse auf vielfältige Weise die Geschichte von 90 Jahren Messen in die Öffentlichkeit getragen. Neben positiven Entwicklungen gab es auch ein sehr ernstes Kapitel, denn die Schrecken der Nazi-Zeit gingen an der Messe nicht vorüber.

Gerald Böse in IHK-Vollversammlung gewählt

Mitbestimmen über praxisnahe Arbeit der IHK

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbHDie Mitglieder der Industrie- und Handelskammer zu Köln haben für die Wahlperiode von 2015 bis 2019 Messe-Chef Gerald Böse in die Vollversammlung gewählt. Das höchste Gremium der IHK setzt sich aus insgesamt 92 Mitgliedern zusammen.

„Die IHK versteht sich genau wie die Koelnmesse als ein in der Region verwurzeltes, modernes Dienstleistungsunternehmen.