Koelnmesse

Vor 85 Jahren: Die PRESSA öffnet in Köln

Messegelände ein halbes Jahr lang im Zeichen der Internationalen Presse

1928  Haus der Kölnischen Zeitung  zur PRESSASie dauert sechs Monate und geht als die „bedeutendste Sonderveranstaltung der zwanziger Jahre“ und als „bisher größte und umfassendste Ausstellung zum Pressewesen weltweit“ in die Geschichte ein – die Internationale Presse-Ausstellung PRESSA. Sie öffnet ihre Tore am 12. Mai 1928.

Werkzeug trifft Messe

Fachverband lädt Koelnmesse zum Meinungsaustausch ins Bergische Land

Hazet-Geschäftsführer Matthias J. Hoffmann (2. v. l.) mit Christoph Werner (l.), Gerald Böse, Katharina C. Hamma von der KoelnmesseIn Remscheid trafen sich kürzlich wichtige Vertreter führender Werkzeughersteller mit der Geschäftsführung der Koelnmesse zu einem offenen Meinungsaustausch. Eingeladen hatte Rainer Langelüddecke, Geschäftsführer des Fachverbandes Werkzeugindustrie e.V. (FWI), der mit seinem Verband der ideelle Träger der INTERNATIONALEN EISENWARENMESSE KÖLN ist.

2012: Umsatz und Ergebnis deutlich über Plan

Jahres-Pressekonferenz: Koelnmesse legt Geschäftsbericht 2012 vor

Jahres-Pressekonferenz der Koelnmesse, v.l.n.r: Guido Gudat, Zentralbereichsleiter Unternehmenskommunikation, Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin, Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln und Aufsichtsratsvorsitzender der Koelnmesse, Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung, Herbert Marner, Geschäftsführer

227 Mio. Euro Umsatz, 82 Veranstaltungen, 30.800 ausstellenden Unternehmen, rund 1,9 Millionen Besuchern, die Umsätze der Messen im Durchschnitt plus 5,5 %, der Jahresfehlbetrag beträgt 10,3 Mio. Euro und ab 2013 im Durchschnitt schreibt die Koelnmesse schwarze Zahlen – das sind die Kernbotschaften der Geschäftsführung der Koelnmesse auf ihrer Jahres-Pressekonferenz, am 10. Juli 2013 in Köln.