Koelnmesse

Koelnmesse knackt ab 2017 dauerhaft die 300-Millionen-Umsatz-Marke

Transformation zur Zukunftsmesse

Ab 2017 bleibt die Koelnmesse nachhaltig in der Gewinnzone.
Ab 2017 bleibt die Koelnmesse nachhaltig in der Gewinnzone.

2016 ist für die Koelnmesse für lange Zeit das letzte Jahr mit negativem Ergebnis: „Ab 2017 schreiben wir nachhaltig Gewinne und erwarten im Durchschnitt Umsätze jenseits der 300 Millionen Euro“, beschreibt Messechef Gerald Böse die Prognosen. „Bereits 2017 wollen wir – ähnlich wie im Rekordjahr 2015 – wieder rund 320 Millionen Euro erreichen.“

Süß und salzig: 47. internationales Treffen der Süßwaren- und Snackbranche in Köln

Hohe Internationalität und große Vielfalt

ISM und die ProSweets Cologne bilden im Verbund die gesamte Wertschöpfungskette der Süßwarenproduktion und des -vertriebs ab.
ISM und die ProSweets Cologne bilden im Verbund die gesamte Wertschöpfungskette der Süßwarenproduktion und des -vertriebs ab.

Von Schokolade und Zuckerwaren über Gebäck bis hin zu Knabberartikeln: Die 1.650 Aussteller der weltweit größten Messe für Süßwaren und Snacks, die ISM, präsentieren Fachbesuchern vom 29. Januar bis 1. Februar den Süßwaren- und Snackmarkt in seiner ganzen Tiefe und Breite.

Die ganze Welt des Einrichtens in Köln

Einrichtungsstile, Trends und Co.

Die Leitmesse der Branche versammelt renommierte internationale Aussteller und fachkundige Besucher in Köln. Parallel öffnet die Koelnmesse ihre Hallen auch für den Marktplatz der Küchenbranche: Auf der LivingKitchen 2017.
Die Leitmesse der Branche versammelt renommierte internationale Aussteller und fachkundige Besucher in Köln. Parallel öffnet die Koelnmesse ihre Hallen auch für den Marktplatz der Küchenbranche: Auf der LivingKitchen 2017.

Für einen schwungvollen Start in das neue Möbeljahr sorgen vom 16. bis 22. Januar die internationale Einrichtungsmesse imm cologne und das internationale Küchenevent LivingKitchen 2017. Rund 1.200 Unternehmen aus 50 Ländern präsentieren sich in Köln.

Koelnmesse unterstützt erneut „Ein zweiter Wald für Köln“

Knapp 250 Quadratmeter Wald zum Start des Investitionsprogramms Koelnmesse 3.0

Zum Start der Neubaumaßnahmen des Projekts Koelnmesse 3.0 spendet die Koelnmesse für „Ein zweiter Wald für Köln“
Zum Start der Neubaumaßnahmen des Projekts Koelnmesse 3.0 spendet die Koelnmesse für „Ein zweiter Wald für Köln“.

Einmal im Leben einen Baum pflanzen, empfiehlt ein Sprichwort. Warum? Weil der Baum zeigt, wo man seine Wurzeln hat. Er ist zugleich ein starkes Symbol für Wachstum, Dauerhaftigkeit und Glauben an die Zukunft.