Messegelände

Aus alt mach neu

Jobs bei der Koelnmesse: Projektleiter Technik

Die Technik im Blick: Leiter Technische Gebäudeausrüstung, Horst Harbusch-Geier

Auf hunderttausenden Quadratmetern neue Lüftungssysteme einbauen, die Heizungen erneuern oder die Energieversorgung auf den neuesten Stand bringen? Das alles mit etlichen Kollegen und externen Partnern koordinieren? Und das Ganze so arrangieren, dass der Messebesucher rein gar nichts mitbekommt? Diese Kunststücke sind der Arbeitsalltag von Horst Harbusch-Geier und seinem Team. Als Projektleiter Technik ist er für die technische Umsetzung des Investitionsprogramms Koelnmesse 3.0 verantwortlich – also für alle Technikmaßnahmen, die bei den Neubauten und den umfassenden Bestandssanierungen anfallen.

Koelnmesse bleibt auf Erfolgskurs

Transformation zur Zukunftsmesse

Auch in den kommenden Jahren wird der passende Rahmen für das Geschäft und den Erfolg der Kunden geboten.
Auch in den kommenden Jahren wird der passende Rahmen für das Geschäft und den Erfolg der Kunden geboten.

Die Koelnmesse hat 2016 mit dem besten geraden Messejahr aller Zeiten ihre nachhaltig positive Entwicklung fortgesetzt. Mit 274,0 Millionen Euro liegt der Konzernumsatz über 17 Millionen über Plan. Der vorerst letztmalige Verlust ist mit 0,9 Millionen Euro deutlich geringer als die zunächst veranschlagten 17 Millionen.

Fit for the future: Koelnmesse lays cornerstone for new car park at Zoobrücke

First new construction project of Koelnmesse 3.0 programme is launched

The cornerstone for the new car park at the Zoobrücke.
The cornerstone for the new car park at the Zoobrücke.

On 8 September 2016, Koelnmesse laid the cornerstone for the new car park at the Zoobrücke to launch its ambitious Koelnmesse 3.0 investment programme. “Today is an important milestone on the path to our goal of making our exhibition centre fit for the trade fair business of the future,” said Gerald Böse, President and Chief Executive Officer of Koelnmesse. 

Fit für die Zukunft: Grundstein für das neue Messeparkhaus Zoobrücke ist gelegt

Startschuss der ersten Neubaumaßnahme des Projekts Koelnmesse 3.0

Der Grundstein für das neue Parkhaus an der Zoobrücke.
Der Grundstein für das neue Parkhaus an der Zoobrücke.

Mit der Grundsteinlegung für das neue Parkhaus an der Zoobrücke hat die Koelnmesse am 8. September 2016 den Startschuss für ihr ambitioniertes Investitionsprogramm „Koelnmesse 3.0“ gegeben. „Der heutige Tag ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, unser Gelände fit für das Messegeschäft der Zukunft zu machen“, sagte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse.